Moldtech
Rückruf Beratung

Anwenderberichte TopSolidWood

Mensch trifft Technologie: Tischlerei Mhoch3 geht neue Wege in Sachen Digitalisierung

Quelle: BM-CHEFREDAKTEUR CHRISTIAN NÄRDEMANN

Norbert Miesners Selbstständigkeit begann 1992 mit einer kleinen Tischlerwerkstatt in Köln. Im Laufe der Jahre ist die Tischlerei einige Male umgezogen – bis Miesner mit seinem Team 2013 in Köln-Ehrenfeld den heutigen Werkstattstandort bezog. Auf rund 2000 m² werden dort anspruchsvolle Projekte im Messe- und Laden bau realisiert. Hinzu kommt hochindividueller Möbel- und Innenausbau. In puncto Werkstoffvielfalt gibt es dabei keine Grenzen. Die Tischlerei beherrscht neben der obligatorischen Platten- und Massivholzverarbeitung auch Mineralwerkstoff, Alu, Acrylglas, Spezialschäume und vieles mehr. Ebenso hochwertige Lackierungen.

Die Küche/Kaffeebar der Tischlerei befindet sich in der Werkstatt. Während Norbert Miesner mir dort mit einer ziemlich coolen Siebträgermaschine einen hervorragenden Milchkaffee macht, kommen wir ins Gespräch. Er erzählt mir, dass das Team seiner Mhoch3 GmbH aus sehr engagierten Mitar beiterinnen und Mitarbeitern besteht: fünf Gesellen, vier Azubis, zwei Arbeitsvorbereiter (davon ein Architekt und Meister) sowie eine Bürokraft. Zudem sind zwei externe CAD-Spezialisten fest ins Organigramm und technologisch in die Abläufe der Tischlerei eingebunden. Miesner zeigt mir Zeichnungen einiger realisierter Projekte, darunter ein absolut spektakulärer Messestand für einen Automobil – hersteller. „Dieses Projekt steht für das, was wir können und wofür wir stehen: hochindividuelle Projekte, an die sich nicht viele Betriebe rantrauen.“ Dahinter stecken neben viel fachlichem Know-how nicht nur eine komplexe 3D-Konstruktion, sondern auch sehr anspruchsvolle 5-Achs-CNC- Bearbeitungen. „Allerdings sind wir noch gar nicht so lange digital unterwegs. Aber solche Projekte lassen sich nicht mehr mit Standardmaschinen umsetzen.“

…..

weiter lesen… PDF zum Download

oder

Weiterlesen auf BM…